Reifengnstigkaufen

Ventilsteuerung - Zahnriemen statt Kette

Zahnriemen statt Kette
Bei der Ventilsteuerung setzen die meisten Autohersteller auf Ketten oder Zahnriemenantrieb. Beide Systeme haben Vorteile, aber auch Nachteile. VW wird nach Medienberichten künftig seinen Einheitsmotor mit Zahnriemen statt Kette ausstatten.
Der Antrieb wird unter anderem im Up und im Golf eingesetzt. VW verspricht sich einen niedrigeren Preis, geringeres Gewicht, weniger Reibung und eine Verbrauchsreduzierung von bis zu 0,1 Liter auf 100 Kilometer. Außerdem soll der Riemen im Gegensatz zur Kette nicht ausleiern und damit auch nicht überspringen können. Beim Überspringen eines Zahnrades können Ventile auf den Kolbenboden schlagen was einen kapitalen Schaden des Aggregats zur Folge haben kann.

auto.de/sp-x

» alle Bilder ansehen Fotostrecke  –  VW

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Ventilsteuerung - Zahnriemen statt Kette

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?