Reifengnstigkaufen

Erwischt: Erlkönig Audi A3 Limousine – Mehr Platz und viel mehr Leistung

Holger Zehden -

Der Trend ist unübersehbar. Galt das Stufenheck in Deutschland und weiten Teilen Europas bereits als »ausgestorben«, beleben nun immer mehr Hersteller die klassische Limousinen-Form wieder. So auch Audi, die nun erstmals ein Stufenheck des kompakten A3 bringen. Für diesen hat Audi auch zum ersten Mal eine RS-Variante geplant

Angriff auf den CLAErwischt: Erlkönig Audi A3 Limousine – Mehr Platz und viel mehr Leistung

Den auto.de-Fotografen sind erste Fotos eines Audi A3-Prototypen mit Stufenheck gelungen. Einen Ausblick, wie der Kompakte mit Stufe aussehen könnte, gaben die Ingolstädter mit dem A3 Concept bereits vor zwei Jahren auf dem Genfer Autosalon. Wie alle neuen Modelle aus dem VW-Konzern basiert auch die A3 Limousine auf dem Modularen Querbaukasten (MQB). Auch wenn Audi dem Stufenheck keine eigene Kategorisierung angedeihen lässt - etwa A3 Coupé –, zielt die schnittige Limousine doch eindeutig auf den in Detroit enthüllten Mercedes CLA ab. Das Platzangebot im A3 Stufenheck soll dabei fast dem großen Bruder A4 Konkurrenz machen.

Neue Prioritäten

Anders als die edleren Coupéableger A5 oder A7 wird die A3 Limousine wohl in A3-typischer Ausstattung zu haben sein, also auch als halbwegs günstiges Einsteigermodell. Erwischt: Erlkönig Audi A3 Limousine – Mehr Platz und viel mehr LeistungNach oben dürfte Audi jedoch noch eine gehörige Schippe drauflegen, um dem Mercedes CLA in Sachen Luxus Paroli bieten zu können. Das Stufenheck ist jedoch vor allem ein Indikator dafür, wo für Audi künftig die Prioritäten liegen. Denn trotz der kleinen Renaissance des Stufenhecks hierzulande verkauft sich die klassische Limousine vor allem in Russland, China und den USA. In Amerika hinken die Verkäufe der Marke mit den vier Ringen denen von BMW und Mercedes noch hinterher. Durch Produkte wie die A3 Limousine soll sich dies bald ändern.

Vier- und Fünfzylinder

Die Motorenpalette soll die Limousine größtenteils vom A3 Schrägheck übernehmen. Zumindest in den USA sind jedoch mindestens 2.0-Liter Hubraum Pflicht. Das bedeutet ein Leistungsspektrum von 180 bis 220 PS bei den Benzinern. Als einziger Selbstzünder wird aktuell der 150 PS starke 2.0-Liter TDI gehandelt. Das obere Leistungs-Ende soll bei der A3 Limousine jedoch noch ausgebaut werden. Während der S3 mit einem 300 PS starken 2.0-Liter TFSI-Motor auch für den neuen Schrägheck-A3 angekündigt wurde, soll die Limousine endlich wieder auch als RS3 Quattro kommen. Freunde gepflegten Motorsounds dürfte freuen, dass Audi beimErwischt: Erlkönig Audi A3 Limousine – Mehr Platz und viel mehr Leistung RS3 voraussichtlich erneut auf einen 2.5-Liter Reihen-Fünfzylinder setzen wird. Dank Turboaufladung soll dieser den A3 nun mit bis zu 400 PS befeuern. Genug Leistung, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten, den bisher nur angekündigten Mercedes CLA 45AMG eingeschlossen.
Da die Limousine hauptsächlich auf den US-Markt abzielt und Audi sie bereits in der Praxis testet, ist eine Premiere auf der New York International Auto Show im März 2013 sehr wahrscheinlich. Der Marktstart dürfte im Sommer erfolgen. Ob und zu welchen Preisen die A3 Limousine auch in Deutschland angeboten wird, ist bisher nicht bekannt. Dem »Land ohne Tempolimits« einen Audi RS3 vorzuenthalten wäre jedoch ein Frevel. 

Holger Zehden | fotos: lehmann photo-syndication

» alle Bilder ansehen Fotostrecke zum Artikel   –   5 Bilder

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Erwischt: Erlkönig Audi A3 Limousine – Mehr Platz und viel mehr Leistung

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?