Osterkalender

Internet-Vermittler fahren Pkw-Rabatte zurück

Neuwagen-Vermittler im Internet gewährten Ende 2012 weniger Rabatte beim Autokauf als in den Monaten zuvor. Die durchschnittlichen Preisnachlässe sind bei vier Internet-Vermittlern im Dezember 2012 auf 17,6 Prozent bei den 30 meistverkauften Modellen gefallen, wie eine Untersuchung des Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen zeigt.

Internet-Vermittler fahren Pkw-Rabatte zurück

Im November 2012 betrugen die Rabatte noch 19 Prozent. Die höchsten durchschnittlichen Rabatte im vergangenen Jahr wurden im Oktober 2012 mit 19,7 Prozent verzeichnet. Der Rückgang bei dem Preisnachlässen sei auf die gesenkten Rabatte der Automobilhersteller VW und Opel zurückzuführen. Der vom CAR ermittelte Rabatt-Index betrug im Dezember 2012 noch 118 Punkte und soll zeigen, dass sich der Rabattwettbewerb langsam entschärft. Er erreichte seinen Jahreshöchststand im Oktober 2012 mit 129 Punkten und sank auf 120 Punkte im November 2012.

Trotzdem bewerten die Wissenschaftler den deutschen Auto-Markt als sehr schwach. Um den niedrigen Verkaufszahlen entgegen zu wirken, hätten die Hersteller im November 2012 insgesamt rund 30 Prozent der Neuwagen selbst oder durch ihre Markenhändler zugelassen. Besonders hohe Quoten wiesen die Hersteller Opel (41,8 Prozent), Ford (40,1 Prozent) und VW (32,6 Prozent) auf. Zuvor sei die Quote der Eigenzulassungen aller Hersteller bereits von 26,6 Prozent im November 2010 auf 28,5 Prozent im November 2011 gestiegen.

auto.de/(map/mid)

» alle Bilder ansehen Fotostrecke  –  Händlernews

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Internet-Vermittler fahren Pkw-Rabatte zurück

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?