Reifengnstigkaufen

Tradition: 30 Jahre Opel Corsa - Ein Mini-Blitz für Tom und Jerry

Es war das Jahr, in dem die Kleinen große Schlagzeilen machten. In der Politik tauschte die FDP den Bundeskanzler aus, Helmut Kohl kam für Helmut Schmidt. In der Autowelt ließ der Baby-Benz, Modell 190, den Mercedes-Stern in der Mittelklasse strahlen - und bei den ganz Kleinen machte Opels erster Mini-Blitz das Rennen. Eigentlich hatten die Italiener und Franzosen sowie Ford und VW den europäischen Mini-Markt längst unter sich aufgeteilt als Opel im Frühling 1982 einen kleinen Corsa-Korso vorfahren ließ. Als Speerspitze für die ebenso sparsamen wie schicken Spaßbringer diente eine Spider-Studie, mit der die Rüsselsheimer auf dem Genfer Salon das Publikum begeisterten.

Als schließlich am 14. Mai im neuen spanischen GM-Werk Zaragoza die ersten Corsa Kleinwagen vom Band rollten, konnte Opel allerdings nicht ahnen, dass der Kleine schon kurz danach zu den weltweit erfolgreichsten Minis zählen würde. Sein Silberjubiläum feierte der Corsa bereits mit 15 Millionen Kleinwagen aus drei Generationen von vier Kontinenten. Auch heute spielt der Corsa trotz aller Krisenmeldungen von der Marke mit dem Blitz noch eine Schlüsselrolle bei den Minis. Zurück an die Spitze Opel Corsa Spider 1982spurten soll er spätestens 2014, dann in fünfter Auflage und frech und flink wie früher. Alles auf Anfang also, als der erste Corsa noch in kultigen Comic-Filmen mit Tom und Jerry mäuseflink der großen Katze und kleinen Konkurrenten davon fuhr.
Verlorenes Terrain in den europäischen Bestsellerlisten zurückerobern wollte Opel schon mit der ersten Corsa-Generation. Damals sollte der nur 3,62 Meter messende Opel vor allem die südeuropäischen Märkte gewinnen, auf denen unter vier Meter kurze Kleinwagen fast 50 Prozent Marktanteil hatten und klassische Kompakte wie der Opel Kadett bereits zur Mittelklasse zählten. Wie zuvor für den Ford Fiesta wurde auch für den Opel Corsa in Spanien ein neues Werk errichtet, allerdings kamen die Motoren mit 1,0-, 1,2- und 1,3-Liter Hubraum und 33 kW/45 PS bis 51 kW/70 PS Leistung aus einem anderen, ebenfalls brandneuen Werk im österreichischen Wien-Aspern. Während der dreitürige Corsa spätestens in seiner 1993 lancierten zweiten Generation durch über 20 Design-Preise zum damals ästhetischsten Kleinen gekürt wurde, fiel der im Mittelmeerraum überaus populäre Corsa TR mit Stufenheck hierzulande vor allem mit Platzierungen in Listen der hässlichsten Autos aller Zeiten auf. Allerdings konnten auch solch heftige Reaktionen den Opel Corsa A GSi 1990spanischen Zögling von GM nicht vom Erfolgskurs abbringen. War der Corsa doch ein Weltauto, das am Ende von fünf Marken auf vier Kontinenten produziert wurde und für alle Kleinwagenkäufer regionale Spezialitäten bereithielt. In Deutschland waren das zunächst der Corsa Sprint als Motorsportversion für das Gruppe-B-Reglement, fast zahllose Sondermodelle wie Steffi Special (mit Tennisstar Steffi Graf als Werbebotschafterin), Swing, Joy, oder Cup und Sonderversionen von über 20 Tunern und Karossiers wie der 85 kW/115 PS starke "Corsa Mini-Blitz" von Artz, das Bieber-Cabrio oder verschiedene Spider von Irmscher und Michalak.
Auf anderen Kontinenten wurde erst der Corsa "B" mit individuellen Karosserievariationen angeboten, dies vor allem als Pick-Up, Kombi (eine Entwicklung aus Rüsselsheim für Südamerika) und Stufenheck mit Markenlogos von Chevrolet, Holden oder Buick. Derweil konstatierten die europäischen GM-Töchter Opel und Opel Corsa A 1991Vauxhall - bei den Briten hieß der neue Kleinwagen anfangs Nova - bereits beim Corsa "A" zufrieden eine endlose Kette von Erfolgsmeldungen aus dem Händlernetz. Der Corsa kam in der Alten Welt auf allen Märkten ähnlich gut an wie die Opel-treuen tierischen Comic-Helden Tom und Jerry. Als diese Spaßmacher sich Ende 1990 mit einer fröhlichen Weihnachtswerbung von ihren Opel-Fans verabschiedeten, stand der rundliche Nachfolger des Corsa A fast schon in den Startlöchern und wollte alles noch besser machen als sein pausbäckiger Vorgänger. Dabei hatte bereits dieser erste Corsa in einer Auflage von 3,1 Millionen Einheiten geschafft, was bisher keinem Opel gelungen war. Zwei von drei Corsa-Käufer waren weiblich und die Hälfte jünger als 29 Jahre. Die Rüsselsheimer hatten das Image einer Marke für Männer mit Hut endgültig abgelegt und in der kleinen Klasse einen deutlichen Vorsprung herausgefahren.

» alle Bilder ansehen Fotostrecke zum Artikel   –   19 Bilder

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Tradition: 30 Jahre Opel Corsa - Ein Mini-Blitz für Tom und Jerry

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?