Reifengnstigkaufen

Vorstellung - Bentley Continental GTC

Der gemeine englische Edelmann neigt nicht zur Raserei, vornehme Zurückhaltung ist ihm eher zuzurechnen. Doch er könnte, wenn er wollte, vor allem, wenn er Bentley fährt. Die modellgepflegte Version des Coupés Continental GT wird ab Dezember bei den deutschen Händlern ab 202 000 Euro stehen.

Traditionalisten

Weihnachtsschleifchen werden auf Wunsch kostenfrei mitgeliefert. Auch wenn Deutsche seit 1999 das Sagen bei Bentley haben, die Engländer bleiben Traditionalisten. So stand das Bentley Continental GTC.Stoffdach nie zur Disposition. Von sieben Bügeln gestrafft, in drei Lagen ausgeführt und wunderbar schalldicht, sperrt es den Regen aus und lässt die Sonne binnen 25 Sekunden hinein. Damit ist es sicher nicht das Schnellste auf dem Markt, jedoch kann es bis zu Tempo 30 in jeder Richtung bewegt werden. Der sehr zurückhaltend gestaltete Öffnungsknopf in der Mittelkonsole blieb von der Modellpflege unberücksichtigt. Seit der ehemalige Porsche-Chefentwickler Dr. Wolfgang Dürheimer Bentley-Chef ist, nutzt er nach eigenem Bekunden seinen Dienstwagen auf beschränkungsfreien deutschen Autobahnen, um möglichem Verbesserungspotenzial auf die Spur zu kommen. Seiner Ansicht nach bietet der GTC eine Beschleunigungs- und Beförderungsqualität, die man "selbst wenn man von Porsche kommt, gut verkraften kann".
Der neue Chef ist mit Rückenwind gestartet: In USA, China und Europa weisen die Absatzzahlen zweistellige Steigerungsraten auf. Deutschland ist mit gut zwei Dritteln Zuwachs gegenüber 2010 Träger des Aufschwungs in Europa. Nachdem Bentley 2007 weltweit erstmals mehr als 10.000 Fahrzeuge verkauft hatte, zeigt die Tendenz wieder nach oben. Dürheimer ist nicht von Zweifeln über das Potenzial seiner Nobelmarke geplagt: "Fünfstellig traue ich mir zu".Der GTC könnte ein solider Baustein für einen neuen Rekord sein, denn die kleinen Schwächen, die sich der erste Continental noch leistete, sind weitgehend ausgemerzt.Bentley Continental GTC.
Da ist an erster Stelle das Navigations- und Entertainment-System zu nennen, dessen betagte VW-Phaeton-Technik nur noch die wenigstens Kunden erfreut haben dürfte. Lahmer Seitenaufbau und Maßstabwechsel im Schneckentempo - das passte nicht zu einem Auto, das mehr als 300 km/h läuft. Mit dem neuen Touchscreen-System ist das Thema ausgestanden und die Bedienbarkeit auf der Höhe der Zeit.35 Millimeter sind keine großen Distanz. Wenn man allerdings auf den Rücksitzen eines GTC Platz nehmen soll, können sie über Frust oder Freude entscheiden. 35 Millimeter haben die Bentley-Ingenieure gewonnen, indem sie die Gurt-Mechanik aus den Sitzen entfernten und die Lehnen deshalb schmaler machen konnten. Nun kann man auch als Erwachsener hinten sitzen, wenngleich der am meisten nachgefragte Platz vorn links bleiben dürfte. Bis ins winzigste Detail reichen die Veränderungen gegenüber dem ersten GT. In einem Falle könnten sie auch als Sympathiebekundung einem künftigen Hauptabnehmer gegenüber verstanden werden: Auf dem Zigarrenanzünder ist das vormalige "Made in Germany"-Label von "Made in China" abgelöst worden.

Technischen Finessen

Im GTC sind eine Reihe von technischen Finessen verwirklicht, die vergangenes Jahr im Sondermodell Supersports erstmals lieferbar waren. Dazu gehört die neue Quickshift-Abstimmung des Sechsgang-Getriebes, die nun zügiger die Fahrstufen einlegen kann. Dass kleine Schaltpausen dennoch nicht völlig ausgemerzt sind, ist hinnehmbar. Bedingt durch die Entwicklungsprozesse, so Antriebschef Brian Gush, sei es nicht möglich gewesen, das inzwischen im Konzern verfügbare 8-Gang-Getriebe zu applizieren. Die ZF-Schaltbox sei seinerzeit nicht auf so hohe Drehmomente, wie Bentley sie liefert, ausgelegt gewesen. Bentley Continental GTC.Deshalb muss bis auf weiteres auch auf eine Start-Stopp-Automatik verzichtet werden. Druckvolle Längs- und Querbeschleunigung gehören bei Bentley zur Serienausstattung, weshalb es bei dem neuen Modell keiner besonderen Erwähnung bedarf. Dass diese Vorzüge sich in äußerst entspannter Art erleben lassen, dagegen schon. Selbst in der sportlichsten Dämpferabstimmung entspricht der Fahrkomfort immer noch hohen Ansprüchen. Selbst mit 21 Zoll-Felgen und entsprechend wenig Gummipuffer zwischen Straße und Karosserie ist die aristokratische Art des Reisens gewährleistet. Die geräuscharme Gangart wird durch Radhausschalen aus Dämmer-Werkstoff unterstützt. Insgesamt maßen die Bentley-Ingenieure 3 dbA weniger Innenschall.

Schwelgen in Leistung und Luxus

Die Leistung stieg von 560 auf 575 PS, was gemessen an fast 2,5 Tonnen Leergewicht sicher auch nicht schädlich ist. Insgesamt konnten die Bentley-Boys sogar 70 Kilo an Gewicht einsparen, vor allem bei den Sitzen und am Entertainment-System, das allein um 20 Kilo abgespeckt wurde. Dem Bedarf nach veredelter Rinderhaut und zart-schimmernden Furnieren wird mit 17 Leder- und sieben Holzarten Rechnung getragen. Wer seine Wunsch-Ausstattung darunter nicht findet, kann beim hauseigenen Luxus-Aufwerter Mulliner arbeiten lassen. In die Kategorie "Nicht nötig, aber hat man gern" ist die herausnehmbare Brillenschatulle zu rechnen, deren Deckel exakt die gleiche Maserung ziert, wie sie auf Armaturenbrett und Konsole verarbeitet ist.
Dass bei einer Straßen-Yacht wie dem GTC die Vokabel "Verbrauch" eine andere Bedeutung hat, wie etwa bei einem VW Polo, ist einsehbar. Wer die fahrdynamischen Möglichkeiten des Cabrios ausloten möchte, ist mit wenigstens 20 Litern je 100 km dabei. Im Testbetrieb wurden 17,54 Liter ermittelt, was nur eine Maß vom EU-Kombiwert abweicht. Das dürfte unter englischen Adelsleuten durchaus als wirtschaftlich angesehen werden.
Pluspunkte: verbessertes Navigationssystem, enorme Fahrleistungen
Minuspunkte: Kein Start-Stopp-System, hoher Preis
Datenblatt Bentley Continental GTC
Viersitziges Stoffdach-Cabriolet mit Allradantrieb
   
Länge/Breite/Höhe: 4.810 mm/1.940 mm/1.400 mm
Radstand: 2.750 mm
   
Leergewicht: 2.495 kg
Kofferraumvolumen: 260 l
   
Antrieb: W-12-Zylindermotor mit Doppel-Turboaufladung
Hubraum: 5.998 ccm
Leistung:
423 kW/575 PS
max. Drehmoment: 700 Nm ab 1700 U/min
   
Höchstgeschwindigkeit: 314 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h 4,8 s
   
Verbrauch nach EU-Norm (kombiniert): 16,5 l/100 km
CO2-Ausstoß: 384 g/km
   
Preis: 202 000 Euro
 

auto.de/(bp/mid)

» alle Bilder ansehen Fotostrecke zum Artikel   –   3 Bilder

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Vorstellung - Bentley Continental GTC

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?