Osterkalender

Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder

Das war's: zumindest für dieses Jahr. Den Abschluss der Motorradsaison 2010 bestritten wir mit einer Honda CBF 1000. Das Tourer-Bike der Japaner war ausgestattet mit einem durchzugsstarken 998 Kubikzentimeter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor mit ABS, dem "Just-fit-Konzept", bestehend aus dreifach verstellbaren Sitzen und zweifach justierbarer Windschutzscheibe, sowie einem Koffersatz mit 33 Liter Fassungsvermögen pro Koffer. Wettbewerber der Honda CBF 1000 sind unter anderem die Yamaha TDM 900 oder, mit etwas mehr Hubraum, die Suzuki Bandit.

Front

Charakterstark präsentiert sich die Honda CBF 1000 mit ihrer Frontansicht. Die zweifarbige Gestaltung der Kanzel gliedert und akzentuiert gleichermaßen. Dynamisch führen die beiden schmalen Frontscheinwerfer in die Flanken. Nach unten verlaufend, wird der Kühler buchstäblich gerahmt von der Blinker tragenden Seitenverkleidung. Die vier Krümmer der Abgasanlage werden zentral unter den Motorblock geführt, wo sie wenig später zusammengefasst, in einem Endrohr einseitig abgeleitet werden.

Flanke

In der Seitenansicht dominiert der Motorblock des Vierzylinders. Mit der Flanke wird das zweifarbige Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein AllrounderGestaltungsprinzip der Front weiter fortgeführt. Der niedrige Schwerpunkt, eine insgesamt gestreckte Silhouette und die moderate Sitzhöhe von 795 Millimetern (+/- 15 Millimeter) machen auch optisch die Tourer-Qualitäten der Japanerin deutlich.

Heck

Klassisch, schon beinahe unauffällig, präsentiert sich die Honda CBF 1000 mit ihrer Heckansicht. Zeitgemäß wirkt die LED-Rückstrahleinheit, die Bremslicht und Rücklicht kombiniert. Unmittelbar darunter die beiden Blinker, gefolgt von einem zentralen Reflektor. Zu einem kräftigen Auftritt verhelfen der Honda die beiden Seitenkoffer sowie der Pneu mit einer Dimension von 160/60ZR17 69W.

Aggregat

Für angemessenen Vorschub der Honda CBF 1000 sorgt der flüssigkeitsgekühlte Vierzylinder-​Viertakt-​Reihenmotor, ausgerüstet mit einem geregeltem Katalysator. Aus 998 Kubikzentimeter Hubraum werden 72 Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein AllrounderkW/98 PS bei 8.000 Umdrehungen pro Minute generiert. Das maximale Drehmoment der Japanerin liegt bei 93 Newtonmetern und liegt bei 6.500 Umdrehungen pro Minute an. Die geregelte Drehmomentabgabe übernimmt eine 6-Gang-Schaltung, die Leitung der Power an das Hinterrad erfolgt via Kette.

Bremsen & Fahrwerk

Die Honda CBF 1000 lässt sich optional mit ABS an Vorder- und Hinterrad ordern. Ein Ausstattungsdetail, das die leicht zu bewegende Maschine noch angenehmer werden lässt. Vorn sorgt die 41 Millimeter Teleskopgabel, hinten die Schwinge mit Zentralfederbein, für einen ausgewogenen Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort. Das Ganze bei einem maximalen Federweg vorn und hinten von 120 Millimetern.
Weiter auf Seite 2: Arbeitsplatz & Ausstattung; Optional; Fahrbetrieb; Fazit
Weiter auf Seite 3: Datenblatt & Preis

» alle Bilder ansehen Fotostrecke zum Artikel   –   16 Bilder

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Fahrbericht Honda CBF 1000 FA: Etwas mehr als "nur" ein Allrounder

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?