Reifengnstigkaufen

Nur noch mit grüner und gelber Plakette in Stuttgarts City

Für Fahrzeuge mit roter Plakette ist die Stuttgarter Umweltzone ab 1. Juli 2010 tabu. Dann dürfen nur noch Autos mit grüner und gelber Schadstoffplakette an der Frontscheibe in die City fahren.

Nur noch mit grüner und gelber Plakette in Stuttgarts City
Wer gegen diese Bestimmung verstößt und bei den bereits angekündigten Kontrollen erwischt wird, muss 30 Euro bezahlen und erhält zudem einen Punkt in Flensburg. Darauf weist die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hin und empfiehlt allen Besitzern eines alten Dieselfahrzeugs die Nachrüstung mit einem Dieselpartikelfilter.
Wer sich aktuell zur Nachrüstung eines Partikelfilters entschließt, hat künftig nicht nur freie Fahrt in den Umweltzonen, sondern bekommt auch eine Barprämie von 330 Euro als Zuschuss vom Staat. Die Prämie kann ab 1. Juni online beim Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unter www.bafa.de beantragt werden.
Ob ein Pkw, Wohnmobil oder Transporter ohne Partikelfilter nachrüstbar ist, wie hoch die Kosten dafür sind und welche Schadstoffplakette das Fahrzeug dann erhält, darüber gibt die GTÜ-Nachrüstdatenbank (http://feinstaub.gtue.de) detailliert Auskunft. In der Datenbank ist ständig aktuell das deutsche Marktangebot an Filtersystemen hinterlegt. Bei allen Fragen rund um das Thema Filternachrüstung helfen auch die GTÜ-Sachverständigen vor Ort weiter.

auto.de/(auto-areporter.net/arie)

» alle Bilder ansehen Fotostrecke  –  Ratgeber

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Nur noch mit grüner und gelber Plakette in Stuttgarts City

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?