Reifengnstigkaufen

Trans-o-flex erhielt 100 Mercedes-Benz Sprinter mit Kühlaufbau

Der Logistikdienstleister Trans-o-flex Thermomed hat die letzte Charge von insgesamt 100 Kühltransportern auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter erhalten.

Der Logistikdienstleister Trans-o-flex Thermomed hat die letzte Charge von insgesamt 100 Kühltransportern auf Basis des Mercedes-Benz Sprinter erhalten. Die Fahrzeuge wurden als Komplettlösung der Autohandelsgruppe Senger geliefert.

Die neuen Fahrzeuge verfügen im Gegensatz zu den bisherigen Zustelltransportern über zwei getrennte Kühlkammern für unterschiedliche Temperaturen. Durch die Zwei-Kammerfahrzeuge will Mercedes-Benz sein Angebot für die Beförderung temperaturempfindlicher Sendungen für die Pharmabranche erweitern.
Statt sich wie bisher auf Produkte zu konzentrieren, die bei einer konstanten Temperatur zwischen 2 Grad und 8 Grad Celsius transportiert werden müssen, wird Trans-o-flex Thermomed künftig auch temperaturempfindliche Produkte im Bereich zwischen 15 Grad und 25 Grad Celsius transportieren. Die Größe der einzelnen Kühlkammern in den Fahrzeugen ist dabei nicht starr, sondern kann entsprechend der Menge, die in einem Temperaturbereich zu transportieren ist, verschoben werden.

auto.de/(ampnet/jri)

» alle Bilder ansehen Fotostrecke  –  Mercedes-Benz

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Trans-o-flex erhielt 100 Mercedes-Benz Sprinter mit Kühlaufbau

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?