Reifengnstigkaufen

Mercedes-Benz CLA Coupé: Jungbrunnen und Einstiegs-Stern

Ingo Koecher --

Daimler zeigt wieder mal wie es geht und bringt mit dem Mercedes-Benz CLA nicht einfach nur ein neues Modell- Vielmehr begründet der Hersteller – wie schon mit CLS und CLS Shooting Brake – ein neues Segment. Denn der CLA ist das erste viertürige Coupé der Kompaktklasse, lieferbar mit Front- oder Allradantrieb 4MATIC. Für das Einstiegsmodell Mercedes-Benz CLA 180 mit 1.6-Liter Benzindirekteinspritzer und 122 PS ruft Daimler 28.977 Euro auf. auto. de testete mit dem CLA 250 das Topmodell der Baureihe mit 2.0-Liter Turbo-Benziner und 211 PS

Bei der Entwicklung des Mercedes-Benz CLA dürfte wohl weniger der Gedanke ein Volks-Coupé bringen zu wollen eine Rolle gespielt haben. Vielmehr transformiert Daimler mit dem CLA die Coupé-Ästhetik der Oberklasselimousine CLS in das Kompaktsegment. Herausgekommen ist ein für jüngere Kunden interessantes und bezahlbares kompaktes Coupé. Das soll der Marke zu mehr Jugendlichkeit verhelfen und, wie schon die neue A-Klasse, als Einstiegsmodell Kundenbindung schaffen.
An dieser Strategie wird weiter geschraubt: So kommt schon im Herbst mit dem Mercedes-Benz GLA das nächste Derivat der A-Klasse. Deutschlandpremiere feiert der Crossover auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in Frankfurt (Weltpremiere zuvor in Shanghai).Mercedes-Benz CLA Coupé: Jungbrunnen und Einstiegs-Stern
Ob der Hersteller dem GLA noch ein Cabriolet folgen lässt, wollten Daimler-Sprecher weder bestätigen noch dementieren. Nichts sei undenkbar hieß es auf auto.de Nachfrage.

Mitdenken ...

Das neue Mercedes-Benz CLA Coupé ist vollgestopft mit Sicherheitssystemen, die den Fahrer entlasten und mehr Sicherheit liefern sollen. Dabei, so Daimler, denken die Systeme mit. So bremst der optionale »Collision Prevention Assist Plus« in Verbindung mit Tempomat und Abstandswarner »Distronic Plus« den Wagen bei anhaltend hohem Verkehrsaufkommen und ausbleibenden Reaktionen des Fahrers bei Gefahr von Tempo 200 bis zum Stillstand. Damit lässt sich die Schwere eines Unfalls reduzieren. Zur Serie gehören indes Müdigkeitswarner »Attention Assist« und der »Collision Prevention Assist«, der jetzt schon ab 7 km/h (bislang über 30 km/h) arbeitet. Zudem verbaut Daimler auf Wunsch das Spur-Paket mit Totwinkel- und Spurhalte-Assistent oder den Adaptiven Fernlicht-Assistent, sowie »Park-Assist« für automatisches Einparken längs und quer zur Fahrtrichtung.

Per Knopfdruck in eine andere Welt

Der CLA verlässt die Bänder mit Komfort-Fahrwerk. Zusätzlich ist ein Sportfahrwerk lieferbar, über das die Karosserie vorn 15, hinten zehn Millimeter tiefergelegt wird. Ab Werk verfügen alle Versionen über Direktlenkung. In Verbindung mit dem ESP-Steuergerät wird beim Übersteuern automatisch gegengelenkt, es erfolgen Lenkkorrekturen beim Bremsen auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen und Einflüsse von Seitenwind und Straßenneigung werden abgemildert.Mercedes-Benz CLA Coupé: Jungbrunnen und Einstiegs-Stern
Neben Frontantrieb mit neu entwickeltem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe verbaut Daimler sequentiellen Allradantrieb 4MATIC mit 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebe. Die Software dafür stammt aus dem CLS AMG und sorgt dafür, dass die Leistung optimal zwischen Vorder- und Hinterachse verteilt wird. So ist selbst reiner Heckantrieb möglich.

Triebwerke

Unter der Haube arbeiten turboaufgeladene Benzin- und Dieseldirekteinspritzer. Die 1.6-Liter und 2.0-Liter Ottomotoren leisten 122 PS, 156 PS und 211 PS. Der 1.8-Liter Diesel liefert 136 PS, der 2.1-Liter Selbstzünder 170 PS. Die Drehmomente der Benziner reichen von 200 Nm beim CLA 180, 250 Nm beim CLA 200 und 350 Nm beim CLA 250. Für den CLA 200 mit Dieselaggregat stehen 300 Nm, für den Topdiesel 350 Nm zur Verfügung.

Fahreindruck

Der von auto.de gefahrene Topbenziner mit 2.0-Liter Ottomotor und 211 PS liefert reichlich Vortrieb. Der lässt sichMercedes-Benz CLA Coupé: Jungbrunnen und Einstiegs-Stern per Tastendruck über drei Fahrmodi „S“ Sport, „E“ Economy oder „M“ Manuell zusätzlich einstellen. Dabei werden Gasannahme und Drehzahl verändert. Für „S“ Sport bedeutet das: Die Drehzahl wird auch beim automatisierten Herunterschalten des 7G-DCT Doppelkupplungsgetriebes immer im Bereich des maximalen Drehmoments von 350 Nm gehalten (1.200-4.000 Umdrehungen pro Minute). So ist bei jedem Tritt in die Pedalerie die Maximalbeschleunigung abrufbar. Bei sportlicher Fahrweise fuhren wir im Mittel akzeptable 8,2 l/100 km, bei sparsamer 7,0 l/100 km ein. Daimler gibt kombiniert 6,1 l/100 km an. Hilfreich beim Kraftstoffsparen ist das breite Drehzahlband des CLA.

Individualisierung

Das neue CLA Coupé tritt mit keinem geringerem Anspruch an, als an den Erfolg der Designikone CLS anzuknüpfen. Und die Rechnung könnte aufgehen. Denn zum einen ist die Linienführung des Exterieurs entsprechend, zum anderen lässt sich über Pakete wie „Urban“, „AMG Line“, das „AMG Exclusive“ oder das „Night Paket“ nachrüsten. Das Spektrum reicht vom luxuriös anmutendem Innenraum à la CLS, bis zum sportlichen Design mit beheizbaren Sportsitzen, gelben Ziernähten sowie Applikationen in Aluminiumoptik. Speziell für die „Edition 1“ des CLA liefert Daimler das Interieur „Neon Art“ mit Sportsitzen in Leder-Mikrofaserkombination, gelben Ziernähten und ein abgeflachtes Dreispeichen-Sportlenkrad.
In Sachen New Media bietet der CLA Bewährtes aus der A-Klasse. Internet, Cloud und App-Store stehen auch im Coupé zur Verfügung. Für das Coupé wurden das Digital Drive Style App-Konzept zusammen mit dem Drive Kit Mercedes-Benz CLA Coupé: Jungbrunnen und Einstiegs-SternPlus für die Integration des iPhones weiter entwickelt. Zudem können Funktionen per Spracherkennungssystem »Siri« gesteuert werden. Wer seine Daten preisgeben möchte, kann die eigene Position in Echtzeit an ausgewählte Personen über Facebook, Twitter und Co. senden.

Fazit

Das neue Mercedes-Benz CLA Coupé ist nicht einfach nur der Versuch, den CLS zu schrumpfen und ein preiswertes Coupé auf den Markt zu schleudern. Vielmehr transformiert der CLA die klassische Linienführung des Oberklassemodells, macht sie Kompaktklassen-kompatibel und zugleich massentauglich. Neben der angestrebten Markenverjüngung dürfte Daimler beim Absatz auch das neuerlich wachsende Interesse an Stufenheckmodellen zu Gute kommen. Das die Rechnung aufzugehen scheint, zeigen Vorbestellung der „Edition 1“, die schon jetzt über den geplanten Einheiten angekommen seien, heißt es vom Hersteller.

Datenblatt Mercedes-Benz CLA

Viertüriges, fünfsitziges Coupé der Kompaktklasse, Front- oder Allradantrieb
L/B/H (m) 4,63/1,78/1,43
Radstand (m) 2,7
   
Motoren Vierzylinder Direkteinspritzer, turboaufgeladen
Benzin 1.6-Liter, 2.0-Liter mit 122 PS, 156 PS, 211 PS
Diesel 1.8-Liter, 2.1-Liter mit 136 PS, 170 PS
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 190-240
Beschleunigung (s) 6,7-9,7
Verbrauch (lt. Hersteller) 4,2-6,2
CO2-Ausstoß 109-144
Schadstoffklasse Euro 6
Effizienzklasse A+, B, C
   
Ausstattung Airbags, Antiblockiersystem ABS, elektronisches Stabilitätsprogramm ESP, Bremsassistent, Servolenkung, Funk-Zentralverriegelung
   
Preise  
Basismodell ab 28.977 Euro
Topmodell ab 38.675 Euro
   
+ Design  
+ Verarbeitung  
+ Einstiegspreis  
- Breite C-Säule  
- Beinfreiheit im Fond  
 

Ingo Koecher/auto.de | fotos: andreas lindlahr/hersteller

» alle Bilder ansehen Fotostrecke zum Artikel   –   21 Bilder

Jetzt Artikel kommentieren.

Sie sind schon auf auto.de registriert oder wollen sich registrieren?
Klicken Sie hier um sich zu registrieren oder einzuloggen!

Weitere Diskussionen im Forum zu Mercedes-Benz CLA Coupé: Jungbrunnen und Einstiegs-Stern

» zu Ihrer persönlichen Seite

Ihre letzten Aktionen auf auto.de:

Kürzlich angesehene Fahrzeuge:

Login »  Noch kein Mitglied?

» Passwort vergessen?