Experten-Tipp: Geld sparen mit Vollkasko-Schutz - Magazin von auto.de
Experten-Tipp: Geld sparen mit Vollkasko-Schutz
Copyright: Thomas Schneider/mid
Ratgeber: Kaskoversicherung

Experten-Tipp: Geld sparen mit Vollkasko-Schutz

Geld sparen und das Auto trotzdem umfassender versichern: Das geht. Denn in vielen Fällen ist die Vollkasko-Versicherung billiger als die Fahrzeug-Teilkasko, die weit weniger Schäden abdeckt. Daran erinnern nun die Experten der CosmosDirekt-Versicherung.

Optionen für Kasko-Schutz

Bei der Fahrzeug-Haftpflicht-Versicherung gibt es wenig zu entscheiden: Die ist gesetzlich vorgeschrieben für jedes angemeldete Kraftfahrzeug. Denn die Haftpflicht zahlt die Schäden an anderen Personen, Fahrzeugen oder Gegenständen, die der Versicherte selbst verursacht. Wenn es aber um den Diebstahlschutz geht und um Schäden am eigenen Auto, gibt es zwei Optionen: die Teilkasko-Police und die Vollkasko-Variante.

Was zahlt Teil- wann Vollkasko?

Im Falle eines Diebstahls springen beide Policen ein, doch darüber hinaus unterscheiden sie sich erheblich: Die Teilkasko reguliert Schäden, die durch Sturm, Blitzschlag oder Hagel sowie Brand, Explosion, Diebstahl oder Glasbruch entstanden sind. Auch die oft teuren Folgen von Marderbissen oder der Kollision mit Haarwild sind abgedeckt. Die Vollkasko tut dies alles auch. Sie springt darüber hinaus aber auch ein, wenn Schäden durch Vandalismus oder Fahrerflucht zu regulieren sind. Besonders wichtig aber: Sie zahlt auch die Reparatur des eigenen Autos, wenn der Versicherte einen Unfall verursacht hat oder ohne Beteiligung anderer seinen Wagen beschädigt hat. Dieses rundum-Sorglos-Paket hat natürlich seine Grenzen, denn stand der Fahrer unter Alkohol- oder Drogeneinfluss oder lässt sich ihm grobe Fahrlässigkeit nachweisen, mindert das die Zahlungsbereitschaft der Versicherer erheblich.

Beiträge hängen vom Fahrzeug ab

Wie teuer der – übrigens freiwillige – Kaskoschutz ist, hängt vom jeweiligen Fahrzeugtyp ab. Er wird transparent in der Teil- oder Vollkasko-Typklasse, in das bis auf Exoten jedes Auto eingeordnet ist. Darüber hinaus greifen noch individuelle Faktoren des Versicherten wie Wohnort, Lebenssituation (Single oder Familienvater, Mietwohnung oder Wohneigentum) und so manches mehr. Dass die Vollkasko trotz des besseren Versicherungsschutzes billiger sein kann, hat einen guten Grund, erklärt Roman Wagner von der CosmosDirekt-Versicherung: „Unfallfreie Fahrer sichern sich in der Vollkaskoversicherung einen Schadenfreiheitsrabatt. Dadurch zahlen sie deutlich weniger Beitrag. Da es einen solchen Rabatt in der Teilkasko nicht gibt, kann ein Vollkaskoschutz unter Umständen sogar günstiger sein.“ Vergleichen kann also bares Geld sparen.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar